www.dcparolerocknroll.de darts Nordhessen

DC Waldecker Wölfe

Spieltage der Saison I/2012

von Spieltag 1 bis 10; chronologisch

 






1. Spieltag


RDC - Treffnix     0-3   9-11   38-36

Mit Spannung erwarteten wir unseren 1. Gegner zum Saisonauftakt, die Darter vom "DC Treffnix I" aus Kassel.
Bis kurz vor Spielbeginn waren wir der Meinung, dass bei uns auch alle Spieler da sein würden, doch ein Spieler erschien kommentarlos gar nicht und einer sendete drei Tage vorm Spiel, dass er "wahrscheinlich" nicht kann, meldete sich aber auch nicht mehr. So waren die Verbliebenen mehr vom Nichterscheinen abgelenkt, als sich aufs Spielen zu konzentrieren. Das war auch während des Spiels immer wieder Thema, so dass keine richtige Spielfreude und Konzentration aufkommen konnte.Schade, denn so wurden gegen einen schlagbaren Gegner drei Punkte "verschenkt". Wie sich das am Saisonende auswirken wird, bleibt abzuwarten.
Nun zum Spiel.
Thomas, unser Neuzugang, machte trotz seiner erkennbaren leichten Nervosität ein gutes Spiel und ihm blieb es vorbehalten, das einzige "High-Finish" zu machen, in dem er 112 Punkte checkte.
John mit einer weit besseren Leistung im Scoren als letzte Saison, aber beim Checken hatte er Probleme, so dass er unterm Strich leer ausging. Er traf 23 mal die T20 und 26 mal die T19.
CKG mit eigentlich konstanter Leistung, aber er konnte im letzten Spiel ein 2-3, was auch die Niederlage besiegelte, nicht abwenden. Zum "Ausbullen" für den letzten Satz waren alle 6 Darts nötig, aber letztendlich konnte CKG diesen "kleinen Vorteil" nicht nutzen.
Schätzelein mit herausragender Leistung - einer 180, 2 19-Darter - und 21 mal Ü100. Aber das reichte leider nicht, um das Spiel zu gewinnen. Beeindruckend wie er in entscheidenden Situationen immer wieder bestes Dart abrufen kann.

Nun gilt es im nächsten Spiel zu punkten.

Schätzelein/CKG                      1-1   3-3
Thomas/John                            1-1   3-3

Schätzelein                              4-0   12-2
CKG                                         2-2   8-6
Thomas                                     1-3   7-10
John                                        0-4   5-12

2. Spieltag

Waldhessen - RDC   3-0   16-4   49-24

Am 2. Spieltag mussten wir beim erklärten Favoriten, dem DC Waldhessen, antreten.

Erwartungsgemäß wurde es ein mehr als schweres Spiel und wir mussten anerkennen, dass in der BZO auch wesentlich besser gespielt werden kann. Mehr als 4 Punkte waren uns nicht vergönnt, was uns aber unsere gute Laune nicht wirklich verderben konnte - es gibt eben bessere Mannschaften.
Nun zum Spiel.
Die Doppel verliefen ausgeglichen, danach ging das Feuerwerk schon los!
Einzig Schätzelein konnte bis zur Halbzeit ein Spiel gewinnen.
Immerhin gelang ihm ein 19-Darter!
Thomas verlor zweimal glatt in 3 Sätzen, CKG einmal glatt, einmal 2-3 und Player 1-3 und 2-3.
In der 2. Hälfte kam Kai für Thomas - er wollte auch mal erfahren, wie es ist, gegen so starke Spieler zu spielen - immerhin gewann er dann einen Satz.
Beide Doppel gingen verloren, Schätzelein mit 1-3 und 0-3 - aber mit einer "180", Player mit 2-3 und 1-3, aber mit einer "171" und einem 21-Darter, konnten nichts reißen.
Aber unser "Old Peffer" streute Pfeffer in die Augen seiner Gegner und gewann 3-1 und 3-2! Ihm gelang auch der "Check" des Tages mit 116!
Im nächsten Spiel geht es nach Neukirchen - danke, auch da fahren wir zum Lernen hin :-))

Schätzelein/CKG                        1-1   2-3
Thomas/Player                           0-1   1-2
Player/Kai                                 0-1   0-2

CKG                                          2-2   8-9
Schätzelein                               1-3   6-9
Kai                                           0-2   1-6
Thomas                                     0-2   0-6
Player                                      0-4   6-12

3. Spieltag

Incredible´ s - RDC   3-0   12-8   37-19

Am 3. Spieltag fuhren wir nach Neukirchen und trafen dort auf die Incredible´s. Wir wurden überrascht durch einen bundesligaerfahrenen Neuzugang unserer Gastgeber - Ulli Rössel. Er ließ es sich auch nicht nehmen, 4:0 (Einzel) und 2:0 (Doppel) zu spielen.

Bis zur Halbzeit lief nicht viel und wir lagen 2:8 zurück. Kai und John erheblich verbessert, was sich in den letzten Tagen auch angedeutet hatte, CKG wie immer verläßlicher Punkteholer und bei Thomas hakt es noch; dran und ruhig bleiben, Thomas, alles kommt zu dem, der warten kann!

Zur Halbzeit wechselten wir und Player kam für Thomas. Kai/Player mussten gegen Ulli/André noch die Segel streichen, doch John/CKG gewannen ihr Doppel und das war das Signal dafür, das wir die zunächst unerklärliche Nervosität ablegen konnten.

Ulli und Player lieferten sich das Highlight des Tages, das Player 1-3 verlor, aber den Paukenschlag des Spieltages lieferte, in dem er einen 15-Darter spielte.

Die zweite Hälfte des Spiels gehörte uns - das Spielverhältnis jetzt: 6:4 für uns!

Thomas warf 6 T20, 7 T19 und 2 mal Ü100. Kai traf 29 T20, 10 T19 und 7 mal Ü100. CKG warf 40 T20, 3 T19 und 18 mal Ü100. John traf 17 T20, 22 T19 und 5 mal Ü100 und Player gelangen 17 T20, 22 T29 und 10 mal Ü100.

John/CKG                                            1-1   2-3
Thomas/Kai                                          0-1   0-2
Player/Kai                                           0-1   0-2

John                                                    2-2   8-8
CKG                                                     2-2   8-9
Kai                                                      2-2   7-10
Player                                                  1-1   4-5
Thomas                                                0-2   3-6

4. Spieltag

RDC - Aulatal   0-3   9-11   33-35

Am 4. Spieltag trafen wir zu Hause auf den vor uns platzierten Vorletzten und wir rechneten uns aus, die ersten Punkte zu holen.
Die Doppel begannen ausgeglichen und so stand es 1:1.
Schätzelein war zunächst der einzige Spieler von uns, der gewinnen konnte und wir lagen plötzlich mit 2.4 im Rückstand. Bis zur Halbzeit gelang uns noch der Ausgleich zum 5:5, wobei CKG und Player je einmal 2:3 verloren. Wir waren noch frohen Mutes, zumal Player/Thomas ihr Doppel souverän gewannen und Schätzelein/CKG das bisher ohne Satzverlust in dieser Saison aufspielende Spitzendoppel der Gäste an den Rand einer Niederlage brachte und 1:2 verlor.

Bis zum 8:8 gewann jede Mannschaft ihr Spiel - es blieb spannend. Schätzelein mit einem überragenden 16 - Darter. Player brachte uns mit 9:8 in Führung, doch danach verloren nacheinander Thomas, Schätzelein und CKG - aus, vorbei - 9:11.
Jetzt gilt es, im nächsten Spiel gegen den Geheimfavoriten aus Treysa - die Happy Hippos - zu punkten.

CKG warf 36 x die T20, 5 x die T19 und 13 x Ü100, Player gelangen 18 x die T20, 35 x die T19 und 9 x Ü100, Thomas warf 16 x T20, 7 x T19 und 4 x Ü100 und Schätzelein warf überragende 50 x T20, 6 x T19 und 16 x Ü 100.


Schätzelein/CKG                                  1-1   3-2
Thomas/Player                                    1-1   2-2

Player                                             3-1   11-5
Schätzelein                                        3-1   10-5
CKG                                                1-3   6-9
Thomas                                            0-4   1-12

5. Spieltag

RDC - Happy Hippos   0-3   8-12   32-42

Am 5. Spieltag trafen wir zu Hause auf die HAPPY HIPPOS aus Treysa.

Gegen einen starken Gegner verloren wir in dieser Höhe verdient - was wir dieses Mal unserer "Check-Schwäche" zu verdanken hatten.

Vom Scoren her waren wir in dem ein oder anderen Satz deutlich überlegen - sogar Checks in der 6. oder 7. Runde waren möglich - aber irgendwie litten wir unter dem bekannten "1-Loch-Syndrom".

Nun ist die Vorrunde bereits abgeschlossen und wir haben 0 Punkte auf der Habenseite.

Trotzdem werden wir versuchen, in der Rückrunde noch den ein- oder anderen Punkt zu holen.

CKG warf 35 x die T20, 12 x die T19 und 18 x Ü100, Player gelangen 18 x die T20, 31 x die T19 und 12 x Ü100, Thomas warf 12 x T20, 2 x T19 und 3 x Ü100, Schätzelein warf 35 x T20, 14 x T19 und 16 x Ü 100 und Kai traf 11xT20, 10xT19 und 3xÜ100.

Schätzelein/CKG                                1-1   3-2
Kai/Player                                       0-1  0-2
Player/Thomas                                  1-0   2-1

Schätzelein                                      3-1   10-8
CKG                                              2-2    9-8
Player                                           1-3   6-9
Thomas                                          0-2   2-6
Kai                                               0-2   0-6 

6. Spieltag

Treffnix - RDC   0-3   8-12   32-42

Am 6. Spieltag trafen wir im 1. vorentscheidenden Spiel um den Klassenerhalt auf "Treffnix I" aus Kassel.

Nachdem wir in der Vorrunde keinen Punkt geholt hatten, wollten wir unbedingt mit dem "Punkte-machen" anfangen.

Das uns dieses Vorhaben gelang, lag an unserer an diesem Tag nicht zu überbietenden Nervenstärke, dann am "verdienten Glück" und schließlich mal wieder an unserer Doppelstärke.

Schätzelein gewohnt stark, CKG mit Schwierigkeiten in den Doppeln - in den Einzeln gut - John, der stark spielte und Player, der nach seiner Einwechslung diesmal sehr nahe an seine Trainigsleistungen herankam, sowie Kai und Thomas, die alle für "unser Team waren" und jeden, der am Spielen war, kräftig unterstützten.

Nach den beiden Eingangsdoppeln und den ersten beiden Vierteln hatten wir immerhin schon einen guten Weg eingeschlagen, denn es stand 5:5.

John hatte mit seiner "171!" bereits für ein Highlight gesorgt und wurde für seine hohen Scores noch nicht belohnt, aber in der 2. Hälfte kamen auch endlich die Treffer auf die Doppelfelder dazu - prima Spiel.

Player war nach seiner Einwechslung sofort im Spiel, gewann mit John das Doppel, warf auch eine "171!" und ließ in seinen Einzeln nichts anbrennen. So stand es vor den beiden letzten Einzel 10-8 für uns. Schätzelein holte schließlich unseren 11 Punkt, der bei uns allen Erleichterung auslöste, denn er bedeutete nicht nur den Sieg, sondern unsere ersten Punkte in dieser Saison überhaupt!!!

Player gelangen 3 Treffer in die T20, 33 mal die T19 und 5 mal Ü100.Schätzelein warf 24 mal T20, 19 mal T19 und 8 mal Ü100. Kai traf 15 mal die T20, 0 mal die T19 und 4 mal Ü100. John traf 28 mal die T20, 23 mal die T19 und 10 mal Ü100. CKG warf 31 die T20, 5 mal T19 und 9 mal Ü100.
Unser High Score an diesem Tag war 171, den Player und John erzielten.

CKG/Schätzelein                      1-1   2-3
Player/John                             1-0   2-0
John/Kai                                  1-0   2-0

CKG                                        3-1   11-5
Schätzelein                             3-1   10-4
Player                                     2-0   6-3
John                                       1-3   6-10
Kai                                         0-2   1-6

7. Spieltag

RDC - Waldhessen   0-3   9-11   31-36

Am 7. Spieltag trafen wir auf den Aufstiegsfavoriten, den "1. DC Waldhessen" aus Rotenburg-Braach, die uns im Hinspiel regelrecht "auseinandergenommen" hatten.

Im Rückspiel wollten wir nun unter Beweis stellen, dass wir unter Wert geschlagen wurden.

Das gelang uns und wir schrammten knapp an einem Punktgewinn vorbei.

Zunächst nahm alles seinen vorhersehbaren Verlauf, unsere Gäste wurden teilweise eindrucksvoll ihrer Favoritenrolle gerecht und bis zur Halbzeit lagen wir mit 3-7 und 12-24 zurück. In der 2. Hälfte verloren wir immer mehr unsere Zurückhaltung und entschieden diese Hälfte der Partie mit 6-4 und 17-12 für uns!!! Zum Ende des Spiels hin wurde es immer spannender uns so stand es vor den letzten beiden Einzeln 8-10.

Wir wechselten CKG für Thomas ein - der dann auf Peter Heesch traf - und John gegen "Wombel". Beide Spiele endeten 3-0, CKG gewann und John war die Konzentration verloren gegangen.

 

Wir warfen 42 Scores Ü100 und trafen 168 x die T20 und die T19.


Player gelangen 42 Treffer in die T20, 17 mal die T19 und 16 mal Ü100. Thomas warf 12 mal T20, 17 mal T19 und 5 mal Ü100. CKG traf 7 mal die T20, 1 mal die T19, 5 mal Ü100. John traf 8 mal die T20, 12 mal die T19 und 1 ma lÜ100. Schätzelein warf 33 x die T20, 11 x T19 und 15 x Ü100

Schätzelein glänzte mit einem 104- High-Finish, dem einzigen an diesem Tag.

John/Schätzelein                       1-1   2-3
Player/Thomas                           0-2   1-4

Schätzelein                                3-1   9-5
Player                                        2-2   9-7
CKG                                           1-0   3-0
Thomas                                      1-2   4-7
John                                          1-3   3-10

8. Spieltag

RDC - Incredible´ s   0-3   8-12   34-41

Am 8. Spieltag trafen wir im vorentscheidenden Spiel um den Abstieg auf die "Incredibles" aus Neukirchen.

Ein Sieg war Pflicht, um im Rennen um den Nicht-Abstieg zu bleiben. Dieser Pflicht konnten wir nicht gerecht werden.

Player mit einem 20-er Short-Leg und Schätzelein mit einem 21-er Short-Leg - das waren unsere High-Lights.

Wir begannen mit 1-1 in den Doppeln und bis zur Halbzeit sah es  nach dem 4-6 Zwischenstand noch hoffnungsvoll aus. Die folgenden Doppel endeten wieder mit einem 1-1, aber in den 4 folgenden Einzeln machten wir nur einen Punkt durch Schätzelein. Dramatisch und absolut nerverzehrend verlief das Spiel zwischen CKG und Ulli Rössel. CKG führte 2-1 in den Sätzen und stand im 4. Satz nach der 7. Runde auf 32 - Ulli checkte in der 17. Runde und gewann im fünften Satz. Das war der Knackpunkt und wir kamen nicht mehr richtig in die Gänge und verloren verdient.

Player Schätzelein                          2-0   4-0
CKG/John                                       0-1   0-2
Thomas/CKG                                   0-1   0-2

Schätzelein                                     4-0   12-4
Player                                             2-2   9-9
Thomas                                            0-2   2-6
John                                                0-2   1-6
CKG                                                 0-4   6-12

9. Spieltag

 

DSC Aulatal - RDC      3-0   11-9   39-31

Am 9. Spieltag traten wir beim DSC Aulatal an. Mit einer kleineren Verspätung trafen wir in Gersdorf/ Gem. Kirchheim ein. Unsere Gastgeber hatten zuvor dem verlustpunktfreien Spitzenreiter die erste Niederlage beigebracht und waren Favorit.
Das Spiel startete leider mit 2 Niederlagen in den Doppeln für uns. Danach waren wir im Spiel, obwohl die Aulataler zunächst mit beständig hohen Scores glänzen konnten. Wir blieben dran, indem wir konsequent unsere Chancen nutzten, z. B. durch 2 High-Finishes von Player (112) und CKG (116).
Zur Halbzeit stand es 6:4 für Aulatal.
Zum Start in die 2. Hälfte gelang es uns, ein Doppel zu gewinnen. Das  brachte uns in die Lage, immer dran zu bleiben.
Player setzte 2 High-Lights, in dem er einen 18-Darter spielte und eine 171 warf und Schätzelein warf eine "Onehundredandeighty".
Beim Stand von 9:10 musste Thomas ran, aber gegen den an diesem Tag gut aufgelegten Klaus hatte er zwar seine Chancen, konnte aber keine nutzen.
So verloren wir "hocherhobenenhauptes" mit 9-11 und verabschieden uns damit auch aus der BZO.
BZ - wir kommen.

Thomas warf 24 T20, 8 T19 und 4 mal Ü100. Schätzelein traf 25 T20, 14 T19 und 12 mal Ü100. CKG warf 12 T20, 12 T19 und 6 mal Ü100. John traf 13 T20, 4 T19 und 2 mal Ü100 und Player gelangen 16 T20, 39 T29 und 17 mal Ü100.


Player Schätzelein                           1-1    3-2
CKG/Thomas                                    0-1   0-2
Thomas/John                                   0-1   0-2

Schätzelein                                     2-2   7-8
Player                                             4-0   12-4
Thomas                                            0-4   2-12
John                                                1-1    4-5
CKG                                                 1-1    4-4


10 Spieltag

Happy Hippos - RDC  3-0   12-8   38-27
Am 10. Spieltag ging es nach Schwalmstadt-Treysa. Es war unser vorläufig letztes Spiel in der BZO. Es war ein Spiel, das wir nicht mehr so ernst nahmen und auch - das war völlig unerwartet für uns - die Happy Hippos verhielten sich zum ersten Mal so, dass wir sagen können: freundlicher Empfang, harmonischer Verlauf des gesamten Spiels - toll, macht weiter so, so macht es Spaß, auf euch zu treffen :-)).
Nach den Doppeln stand es 1-1 und wir blieben dran - nur 4-6 bis zur Halbzeit, obwohl gerade bei CKG nahezu nichts ging - 2 mal 100, 6 mal die T20 und 2 mal die T19.
Im zweiten Doppel dann wieder wie gewohnt.
Thomas, John und Player gewannen jeder ein Spiel sowie das Doppel Player/CKG machten bis dahin unsere Punkte.
In der 2 Hälfte gewann Player/CKG, Player 2 und CKG noch einmal, so dass eine verdiente Niederlage  zu Buche stand.
Player mit einem 17-er und CKG mit einem 19-er Short-Leg, sowie 2 durch CKG auf "Tops" verpasste 160-er Finishs waren unsere Highlights.
CKG warf 37 x die T20, 4 x die T19 und 20 x Ü100, Player gelangen 5 x die T20, 41 x die T19 und 6 x Ü100, Thomas warf 19 x T20, 4 x T19 und 2 x Ü100 und John warf 4 x T20, 19 x T19 und 5 x Ü 100.


Player/CKG                                      2-0   4-1
Thomas/John                                    0-2   0-4

Player                                            3-1   10-3
John                                              1-3   3-10
CKG                                               1-3   7-9
Thomas                                           1-3   3-11