www.dcparolerocknroll.de darts Nordhessen

DC Waldecker Wölfe

1.Spieltag18.10.2014    
RDCDC Highlander0-3 6-1217-26  
EINZEL      
 SpieleSätzeWürfe 100 +Short LegHigh FinishWürfe 140 +
Old Peffer1-35-63   
Thomas2-25-56  140
Willers2-24-54   
Mima0-20-4    
Claudi      
Gnadenloser1-13-21   
       
DOPPEL      
Thomas/Old Peffer0-10-2    
Mima/Willers0-10-2    
       
       

Im Spiel gegen die "alten Bekannten" aus Borken standen wir auf verlorenem Posten. Irgendwie war der Wurm drin, das Checken stellte uns vor große Probleme. In einem Spiel ohne Höhepunkte aus unserer Sicht verloren wir zu Recht in dieser Höhe. Na ja, so lief es diesmal. Im nächsten Spiel werden wir wieder angreifen und versuchen, gegen die starken "Wernswiger Bachratten" - zu denen wir reisen müssen - uns den ein- oder anderen Punkt zu holen. Die beste Leistung an diesem verkorksten Spieltag brachte Thomas.

2.Spieltag27.09.2014    
RDCPfeilewetzer3-012-624-17  
EINZEL      
 SpieleSätzeWürfe 100 +Short LegHigh FinishWürfe 140 +
Old Peffer4-08-25   
Der Gnadenlose3-16-4120  
Willers2-24-55   
Mima0-20-42   
Claudi      
Thomas2-04-0    
       
DOPPEL      
Old Peffer/Gnadenloser1-02-0    
Mima/Willers0-10-2    
       
       

Mit ein wenig Verspätung stiegen wir in die Saison ein und uns allen fiel nach dem Spiel erstmal ein kleiner Stein vom Herzen, da wir nicht wussten, wie wir uns nun nach dem Abstieg in der A-Liga schlagen würden. Waren die Doppel noch ausgeglichen, so schlich sich in den Einzeln doch Nervosität in unsere Spiele. Bis zur Halbzeit lagen wir dann auch 4-6 im Rückstand. Manche Sätze verliefen gut - Short Leg (20) vom "Gnadenlosen" - und in seinem 2 Einzel brauchte er dann insgesamt 57!!! Runden um letztendlich 2-1 zu gewinnen. Old Peffer tat sich schwer, aber es gelang ihm, seine Einzel zu gewinnen. Willers traf am Anfang nix und Mima hatte Einiges an Pech, so dass unterm Strich wenigstens bis zur Halbzeit die 4 Punkte auf der Habenseite waren.

In der 2 Spielhälfte kam Thomas für Mima und alle anderen 3 steigerten sich erheblich. Unglaublich - wir gewannen alle restlichen 8 Einzel in Folge und waren am Ende froh über den gelungenen Start. Unsere Gäste haben uns enorm gefordert und möglicherweise einen "Knacks" bekommen, als einem ihrer Spieler beim Umschalten ein Lapsus unterlief und Thomas auf seinem gerechtfertigten Sieg bestand.

3.Spieltag11.10.14    
Triple Twentys- RDC0-34-1415-29  
EINZEL      
 SpieleSätzeWürfe 100 +Short LegHigh FinishWürfe 140 +
Old Peffer3-06-02   
Thomas3-16-4521 140
Flimm3-06-25   
Claudi2-25-61   
Mima0-10-2    
Willers1-02-0    
       
DOPPEL      
Thomas/Old Peffer1-02-0    
Der Gnadenlose/Claudi1-02-1    
       
       

Im ersten Auswärtsspiel trafen wir auf die uns unbekannte Mannschaft der "Triple Twenty´s". Ihre ersten beiden Spiele hatten unsere Gastgeber deutlich verloren und so gingen wir als Favorit in das Spiel. Von Anfang an wurden wir unserer Favoritenrolle gerecht und führten schnell 4-0. Nach den Doppeln und den zwei ersten Vierteln stand es erwartungsgemäß 8-2 für uns. Thomas setzte mit einem 20-Darter ein Short-Leg-Highlight, aber ansonsten war das Niveau eher schwach bis schlecht. Höhepunkt war ein Check von Old Peffer in der 27. Runde. Claudi kämpfte sich nach zwei ersten verlorenen Einzeln zu zwei Siegen und der "Gnadenlose" Flimm spielte ein gutes 3-0. Mima hatte Pech, es wollten einfach keine hohen Scores gelingen und Willers setzte die Erwartungen um, indem er locker sein Spiel mit 2-0 gewann. Im nächsten Spiel kommt die erste Bewährungsprobe, dann kann man erstmal einschätzen, welche Rolle wir spielen werden. Mit dem Abstieg werden wir wohl nichts zu tun haben.

4.Spieltag25.10.14    
RDCBachratten0-38-1021-25  
EINZEL      
 SpieleSätzeWürfe 100 +Short LegHigh FinishWürfe 140 +
Mima0-21-42   
Willers2-24-52   
Thomas2-26-53   
Claudi2-25-52   
Old Peffer2-04-24   
Gnadenloser      
       
DOPPEL      
Mima/Willers0-11-2    
Claudi/Thomas0-10-2    

Unser Gegner bat uns, das Heimrecht zu tauschen und wir stimmten zu. Wieder ein Heimspiel. Diesmal wollten wir es besser machen und zumindest einen Punkt behalten. Leider war es uns in diesem spannenden Spiel nicht vergönnt. Im letzten Spiel fiel die Entscheidung, das in einem nervenaufreibenden 3. Satz die Bachratten für sich entschieden. Wie schon im letzen Spiel ein völlig missratener Beginn, der uns einen 1-7 Rückstand bescherte. Danach begannen wir, uns ins Spiel zurückzukämpfen und wären fast noch belohnt worden. Es war ein Spiel ohne Highlights, aber im Gesamten etwas besser als gegen die Highlander. Im letzen Spiel der Vorrunde gilt es, von Anfang an dabei zu sein und nicht wieder fast aussichtslos in Rückstand zu geraten. In Fritzlar werden wir für eine Überraschung sorgen und ein besseres Spiel abliefern, das sich dann auch punktemäßig auszahlen wird!

5.Spieltag08.11.14    
RDCHetzmichnicht0-36-1215-25  
EINZEL      
 SpieleSätzeWürfe 100 +Short LegHigh FinishWürfe 140 +
Claudi1-33-72   
Gnadenlose2-24-44   
Mima0-10-2    
Willers0-20-4    
Thomas2-15-2    
Old Peffer1-12-2    
       
DOPPEL      
Mima/Willers0-10-2    
Claudi/Gnadenlose0-11-2    

Im letzten Spiel der Vorrunde trafen wir zu Hause auf den Nachbarn aus Fritzlar, die "DC Hetzmichnicht". Es begann ein komisches Spiel von unserer Seite, jeder wollte es besonders gut machen, aber unterm Strich war der selbstauferlegte Druck zu groß. Hallo, es ist einfach nur Darten, ein bisschen Spaß und Unterhaltung. Wir sind keine Profis, spielen, weil das Spiel und das Zusammentreffen mit anderen Spaß macht. Also, einfach spielen, Spaß haben, ein wenig ärgern und am Ende des Spiels in Freundschaft auseinandergehen!!

So viel mal dazu.

Nach 0-6 legten wir wie die Feuerwehr los! :-) - und erreichten noch ein 6-12. Gut war´s nicht, aber beim nächsten Mal, da geht´s ab ;-).

Also, Samstag heisst es wieder - Parole Rock´n Roll.

6.Spieltag22.11.14    
HighlanderRDC3-013-527-14  
EINZEL      
 SpieleSätzeWürfe 100 +Short LegHigh FinishWürfe 140 +
Willers1-32-65  140,140
Thomas0-42-81   
Old Peffer1-12-2    
Claudi2-25-51   
Gnadenloser1-13-21   
       
       
DOPPEL      
Willers/Thomas0-10-2    
Old Peffer/Claudi0-10-2    

Im Spiel beim Tabellenführer war die ein oder andere Situation, in der wir hätten rankommen können - so z.B. beim Stand von 5-8, wo wir die folgenden Spiele jeweils mit 1-2 verloren - diese Chancen konnten wir nicht nutzen und so ging die klare Niederlage in Ordnung. Der Gnadenlose brachte nochmal Feuer ins Spiel, aber es verpuffte dann doch recht schnell. Willers trumpfte mit zwei 140-er auf, konnte aber seine guten Scores noch nicht in Siege umsetzen. Claudi machte an diesem Tag ihr unterm Strich bestes Spiel bisher, was ihr gegen die guten Gegner 2 Siege einbrachte. Im nächsten Spiel geht es fast schon um den Verbleib in der Klasse; wir reisen zu den Pfeilewetzern, die sich im Aufwind befinden und zuletzt 2 Siege einfuhren.

7.Spieltag6.12.14    
DC Pfeilewetzer-RDC3-010-825-21  
EINZEL      
 SpieleSätzeWürfe 100 +Short LegHigh FinishWürfe 140 +
Old Peffer2-26-43   
Claudi3-17-41   
Gnadenloser3-17-51   
Thomas0-30-63   
Willers0-11-22   
       
DOPPEL      
Old Peffer/Claudi0-10-2    
Thomas/Gnadenloser0-10-2    

Das vorentscheidende Spiel gegen die DC Pfeilewetzer in Melsungen endete nach großem Kampf ohne Happy-End für uns. Wir führten 8-7, verloren aber die letzen 3 Spiele jeweils in 1-2 Sätzen. Claudi machte ebenso ein überragendes Spiel wie unser Gnadenloser, Old Peffer hatte unerklärbare Schwächeperioden, die die Gegner zu nutzen wußten und Thomas ist seit einiger Zeit ziemlich von der Rolle. Wieder einmal setzte uns auch unsere Doppelschwäche zu, denn wieder verloren wir beide Doppel. Das Spiel war ausgeglichen und hart umkämpft, unsere Gastgeber hatten in den entscheidenden Momenten etwas mehr Glück, so dass wir mit einer unglücklichen Niederlage nach Hause fahren mussten. Auf dem Spiel lässt sich aufbauen und wir werden noch für EINE Überraschung sorgen!

8.Spieltag     
RDC- Triple Twentys20.12.143-012-629-14 
EINZEL      
 SpieleSätzeWürfe 100 +Short LegHigh FinishWürfe 140 +
Old Peffer3-17-25   
Mima1-13-3    
Thomas3-16-21  171
Willers2-26-41121 140
Gnadenloser2-05-1    
       
DOPPEL      
Old Peffer/Mima0-11-2    
Thomas/Willers1-02-0    

Im Spiel gegen unsere Gäste aus Wabern ging es schon um "Alles oder Nichts". Nur ein Sieg würde uns im Kampf um den Verbleib in der A-Liga im Spiel halten - und dieser Sieg gelang uns eindrucksvoll. Das Spiel verzeichnete mehrere Highlights: zunächst Thomas, der 3 mal die Triple 19 warf, also 171 Punkte. Das nächste folgte auf dem Fuße, denn Mima gelang der 1 Sieg in einem Ligaspiel. Das 3 Highlight gelang unseren Gästen: Nachdem Old Peffer ein 110-Finish aufder D16 verpasste, zeigte Nicole von unseren Gästen, wie ein High-Finish funktioniert: T18, T20 und D16, schon waren 146 gecheckt!

Zum ersten Mal seit geraumer Zeit gelang uns ein Doppelsieg :-), danach lagen wir ständig leicht in Führung und durch die Einwechslung vom Gnadenlosen gelang dann dieser deutliche Sieg. Bemerkenswert auch die 11 High-Scores (100+) von Willers.

Im nächsten Spiel beim schwächelnden Tabellenzweiten, den Bachratten aus Wernswig, können wir in dieser Form auch den ein oder anderen Punkt mitbringen.

9.Spieltag03.01.15    
Bachratten- RDC2-111-1022-21  
EINZEL      
 SpieleSätzeWürfe 100 +Short LegHigh FinishWürfe 140 +
Old Peffer2-25-48  140
Gnadenloser2-24-4    
Willers2-24-54  140
Thomas0-22-44   
Claudi1-12-2    
       
DOPPEL      
Old Peffer /Gnadenloser1-02-1    
Thomas/ Willers1-02-1    

Beim Tabellenzweiten rechneten wir uns schon aus, etwas mitzunehmen. Es wurde nur 1 Punkt, obwohl ein Sieg verdient gewesen wäre. Zum ersten Mal gewannen wir beide Doppel und die beiden folgenden Einzel. Diese 4-0 Führung konnten wir nicht bis zu Halzeit retten. Die Bachratten wurden stärker und zur Pause stand es 5-5. Wir hatten den besseren Start in die 2. Hälfte und gingen mit 9-6 in Führung. in den letzten 3 Spielen hatten die Einheimischen einen Lauf und checkten nahezu jede Möglichkeit. Zu unserem Leidwesen setzte sich dieser Verlauf auch im Team-Game fort. Wir lagen ständig in Führung, doch plötzlich gelangen den Bachratten 1 1/2 starke Runden mit einem sofort sitzenden Checkpfeil beendeeten sie das Spiel. Dieses Mal boten wir eine geschlossenen starke Mannschaftsleistung und fahren im letzten Spiel nach Fritzlar, um dort nochmal alles zu gebenm

10.Spieltag17.01.15    
Hetzmichnicht- RDC3-012-627-18  
EINZEL      
 SpieleSätzeWürfe 100 +Short LegHigh FinishWürfe 140 +
Old Peffer0-21-42 130 
Claudi3-17-31   
Gnadenloser2-25-51   
Mima0-20-42   
Willers0-21-4    
Thomas0-22-42   
       
DOPPEL      
Old Peffer/Claudi0-10-2    
Gnadenloser/Mima1-02-1    

Am letzten Spieltag mussten wir beim neuen 2. in Fritzlar antreten. Das Spiel begann unterschiedlich, Claudi und der Gnadenlose sowie das Doppel Mima/Gnadenloser sorgten für unsere ersten Punkte, während Mima und Old Peffer gut spielten, aber unterm Strich nichts Zählbares dabei heraus sprang. So stand es 4-6 zur Halbzeit, noch nichts verloren. Old Peffer und Mima gingen ´raus und Thomas und Willers bekamen ihre Chance. Thomas wie so oft zuletzt der bessere Spieler, aber beim Checken hielten seine Nerven nicht, zweimal 1-2. Willers hatte benfalls bei einem 1-2 Pech, so dass mit etwas Glück durchaus ein 9-9 drin gewesen wäre. Das war in der gesamten Saison so, trotzdem haben wir 10 Punkte geholt. Nächste Saison sind wir mal wieder diejenigen, die diese Punkte machen werden - das Glück ist beim Tüchtigen und wir trainieren gut, also: weiter gehts :-).